News

26. September 2018

Das Probenwochenende für das neue Stück "Schwarz Veri" ist vorüber, die neue Theatersaison hat begonnen, die Vorbereitungen zur Premiere laufen an. Die ersten Aufführungen gibt es traditionell im November im Rössle in Füramoos. Ende Januar/Anfang Februar 2019 wird es dann weitere Aufführungen geben. Der Ticketverkauf startet in Kürze.

17. September 2017

Die Vorbereitungen für das Stück "Mythos 68 - Venceremos" laufen auf Hochtouren. Ein Probenwochenende steht kurz bevor, und die ersten Karten können bei Reservix erworben werden.

 

05. Februar 2017

Im Januar hat der Verein 2000,- Euro an das Stadtteilhaus Gaisental / Mehrgenerationenhaus Biberach gespendet.

15. Januar 2017

Nach wie vor spielen wir das Schützenfest-Stück "'s schützelet". Außerdem gibt es nun Vorbereitungen zum Stück "Carl Lämmle: Ich bin Hollywood", welches wir zum zweiten Mal auf die Bühne bringen. Infos über Aufführungen und Kartenverkauf siehe "Termine".

21. September 2016

Die Vorbereitungen zum neuen Stück "'s schützelet" laufen auf Hochtouren. Die Premiere wird traditionell in Füramoos stattfinden und der Kartenverkauf ist heute angelaufen. Wir freuen uns auf viele Zuschauer!

06. März 2016

Die Aufführung im Hamburger Monsun-Theater ist trotz krankheitsbedingter Ausfälle und eines teilweisen improvisierten Bühnenbildes sehr gut gelungen.

17. Februar 2016

Die Aufführungen in der Stadthalle sind reibungslos abgelaufen, trotz krankheitsbedingt leicht veränderter Besetzung. An dieser Stelle gute Besserung an unsere Mitstreiter!

Nun steht für das laufende Stück noch eine Aufführung im Monsun-Theater in Hamburg an: 06. März 2016, 11 Uhr.

30. Oktober 2015

In Schemmerhofen wird es eine weitere Vorstellung am 22. Januar 2016 geben. Außerdem sind jetzt Tickets für die Vorstellungen in Bad Schussenried und Biberach verfügbar. Infos unter "Termine".

 

09. Setpember 2015

Die Proben für das neue Stück laufen an, die Termine stehen fest und Tickets können ab sofort auch bestellt werden: 2015 - "Der Mann im Mond".

Eine fantastische Geschichte über Peterchens Mondfahrt, den ersten bemannten Raketenflug und eine Liebesgeschichte im wieland'schen Sinne.

 

 

01. Mai 2015

Die ersten Spendengelder für 2015 wurden vergeben!

2000,- Euro gehen an den Aktiv- und Abenteuerspielplatz Biberach e.V., ein pädagogisch betreuter Spielplatz für Kinder von 6 bis 14 Jahren. Nähere Infos unter www.abenteuerspielplatz-biberach.de. Übergeben wurde der Scheck von den Vorstandsmitgliedern des T.O.N. Silke Zeh und Hans-Peter Berger an Frau Sonntag und Günther Heider.

 

Weitere 2000,- Euro gehen an die U25-Online-Suizidprävention. Dieses Portal ist ein Präventionsaangebot für Suizidgefährdete Jugendliche. Nähere Infos unter www.u25-deutschland.de. Der Scheck wurde von Vorstandsmitglied Silke Zeh an Peter Grundler (Caritas) und Susanne Barth (U25-Suizidprävention) übergeben.

 

22. Februar 2015

Eine sehr erfolgreiche Spielsaison geht zu Ende. Nach Auftritten in Füramoos, Schemmerhofen und Bad Schussenried sind gestern und heute auch die letzten zwei Termine in Biberach gut über die Bühne gelaufen. Und nach diesen zwei Abenden vor ausverkauftem Haus mit je über 580 Zuschauern können wir sagen: TON Abdera kann Stadthalle!

DANKE an alle Zuschauer und bis nächstes Jahr!

 

29. Dezember 2014

Nachdem alle Tickets für Schemmerhofen und die Stadthalle ausverkauft sind, die Nachfrage aber immer noch groß ist, gibt es eine Zusatzvorstellung. Tickets für Bad Schussenried, Bierkrugmuseum, gibt es für 12,50. Nähere Infos siehe "Termine".

25. November 2014

Tickets für die Januar-Vorstellungen in Schemmerhofen (Autohaus Rapp) ab sofort verfügbar. Infos siehe "Termine"

06. November 2014

Tickets für Biberach, Stadthalle, ab sofort verfügbar! Infos siehe "Termine".

 

17. Oktober 2014

Alle Vorstellungen im November sind ausverkauft. Es sind aber noch Vorstellungen im Februar geplant. Über den Vorverkaufsstart werden wir Sie rechtzeitig informieren.

05. Oktober 2014

20. September 2014

Der Text steht, die Proben laufen an, die ersten Tickets sind erhältlich: Das neue Stück "Der Kranen-Hans" handelt vom Aufstieg Hans Liebherrs. Unser Hauptdarsteller Hans-Peter-Berger: "Ich werde nicht versuchen, ihn zu imitieren, sondern spiele das auf meine Art". Premiere ist im November. Alle Aufführungstermine unter "Termine".

17. September 2014

Bericht aus der Schwäbischen Zeitung unter der Überschrift "Ein Theaterstück über den 'Kranen-Hans': Das 'Theater ohne Namen' spielt im November ein Stück über den Unternehmer Hans Liebherr"

29. Januar 2014

Beim gestrigen Vereinstreffen haben wir auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken können. Nun geht es weiter mit dem Jubiläumsjahr 2014: 20 Jahre Theater ohne Namen Biberach! Die ersten Projekte sind schon in Planung.

11. Dezember 2013

Die Vorstellungen in Füramoos sind vorbei, die Vorstellungen in Biberach am nächsten Wochenende sind alle ausverkauft. Wer das Stück noch sehen möchte: im Januar 2014 wird es noch zwei Vorstellungen geben. Am 11. Januar im Autohaus Rapp Schemmerhofen (Karten gibt es direkt im AUtohaus), und am 25. Januar in Friedrichshafen im Dornier-Museum. Karten gibt es online unter diesem Link oder beim Wochenblatt Biberach.

 

01. August 2013

Das neue Stück "König der Lüfte" ist in Vorbereitung. Premiere wird wie gewohnt im Herbst im Gasthaus Rössle in Füramoos sein. Alle Aufführungen siehe Abschnitt "Termine". Über den Verkaufsstart der Tickets werden wir Sie rechtzeitig informieren.

 

 

08. April 2013

07. März 2013

Die Termine für das Wieland-Potpourri stehen nun fest, Tickets gibt es bei reservix.de (Daten und den Link finden Sie unter "Termine").

16. Januar 2013

Bei der gestrigen ordentlichen Jahreshauptversammlung im PEDI Vinum wurde nach den Berichten und Entlastungen planmäßig ein neuer Vorstand gewählt. Dr. Peter Schmid wurde einstimmig als Vorstandsvorsitzender in seinem Amt bestätigt. Anschließend gab es lebhafte und auch amüsante Diskussionen zu den verschiedensten Themen rund um unser Theater. Die Jahresplanung für das Wieland-Jahr 2013 und erste Informationen zum neuen Herbststück 2013 wurden ebenso besprochen wie die diesjährige Verteilung der Spenden.

 

26. November 2012

Und wieder eine erfolgreiche Spielzeit! Die Aufführungen in Füramoos und Laupheim sind vorbei, jetzt stehen noch zwei Aufführungen im Biberacher Museum an. Mittlerweile ist das Archiv aktualisiert: Die Mitspieler und die ersten Presseberichte sind nun online.

Außerdem viele, viele Fotos. Viel Spaß beim stöbern!

 

 

27. September 2012

Tickets für Laupheim jetzt auch verfügbar: Online unter <<ausverkauft>>

 

 

27. Juli 2012

Carl Lämmle wanderte als 17-Jähriger von Laupheim nach Amerika aus und stieg dort zu einem der bedeutendsten Filmproduzenten auf. Vor 100 Jahren gründete er Universal Pictures und war maßgeblich am Aufbau Hollywoods zur Filmmetropole beteiligt. Seine Oscargekrönte Filmproduktion "Im Westen nichts Neues" polarisierte in der ganzen Welt. Im Nazideutschland wurde er als "antifaschistischer und jüdischer Hetzfilmfabrikant" verhöhnt und durfte in seine Heimat nicht mehr einreisen. Jahrzehntelang geriet Carl Lämmle in Vergessenheit.

Das Biberacher Theater ohne Namen bringt nun die märchenhaft anmutende Lebensgeschichte von Carl Lämmle auf die Bühne, begleitet von Songs und Arrangements von MundArt.

Termine und Ticketinfos siehe "Termine".

10. April 2012

Das Theaterstück 2012 widmet sich ganz dem 1867 in Laupheim geborenen Carl Lämmle. Er gehörte zu den einflussreichsten Pionieren der Filmgeschichte und gründete die Universal Studios in Hollywood. Zeitgeschichte und Filmkunst auf der Theaterbühne - lassen Sie sich überraschen!

Datei:CarlLaemmle.jpg

09. Oktober 2011

Auf unserer diesjährigen Mitgliederversammlung wurden sowohl neue Termine des Stückes "Boxnacht" besprochen, als auch über neue Ideen, Projekte und Stücke gesprochen. Lassen Sie sich überraschen!

 

07. April 2011

Der Biberacher Dr. Peter Schmid erlebt Attentat auf Rola El-Halabi mit, weil er an einem Theater übers Boxen schreibt.

(Quelle: www.schwaebische.de, Gerd Mägerle, erschienen am 06.04.2011)

„Ich schaute mir gerade einen Vorkampf an, als ich plötzlich Schüsse und Schreie aus dem Bereich der Umkleidekabinen hörte. Mir war sofort klar, dass Rola etwas passiert ist“, schildert Dr. Peter Schmid.

Der Biberacher Psychotherapeut war am Freitagabend auf dem Gelände der Berliner Trabrennbahn Karlshorst dabei, als der Stiefvater der Ulmer Box-Weltmeisterin der jungen Frau gezielt in Hand, Knie und Füße schoss.

Schmid hat bereits seit längerem Kontakt zu der 26-jährigen Sportlerin, weil er derzeit ein Theaterstück übers Boxen vollendet, das die von Schmid gegründete Schauspieltruppe „Theater ohne Namen“ am 27. Mai im Ulmer Stadthaus aufführen will. „Boxnight“ soll das Stück heißen, das an drei exemplarischen Boxerkarrieren aufzeigen soll, dass sich vieles aus dem realen Leben im Boxring widerspiegelt. Eine der Hauptfiguren ist Rola El-Halabi. „Rola ist für mich das Beispiel eines Migrantenkinds, das sich buchstäblich in unserer Gesellschaft nach oben geboxt hat“, sagt Schmid. Mehrmals hat er sich deshalb mit der Tochter libanesischer Bürgerkriegsflüchtlinge getroffen, um in ausführlichen Gesprächen mehr über ihr Leben und ihre Einstellung zum Boxsport zu erfahren. Auch mit El-Halabis Trainer Jürgen Grabosch hat sich Schmid unterhalten.

Sein Theaterstück möchte er gerne vollenden, natürlich sollen auch die Schüsse von Berlin darin vorkommen. Abhängig machen will er eine Aufführung am 27. Mai aber von der Zustimmung der Boxerin. Eine Benefizaufführung zu Rola El-Halabis Gunsten soll es dann werden.

 

 

peter_schmid

 

04. April 2011

Wir sind in Gedanken bei Rola!

 

25. Februar 2011

Das neue Stück "Boxnight" ist ein unterhaltsames und topaktuelles Boxtheater um das Comeback und den anstehenden Weltmeisterschaftskampf der Ulmerin Rola El-Halabi. Es wird Aufführungen in Füramoos und Ulm geben (siehe "Termine").

***NEU*** Karten gibt es ab sofort auch im Internet unter www.reservix.de!

 

10. Februar 2011

Artikel aus der "Schwäbischen Zeitung" vom Montag, 07.02.2011

esel-zeitung

05. Februar 2011

(ti) - Die gestrige Benefizveranstaltung zu Gunsten der Christoph-Martin-Wieland-Stiftung ist vorüber - das Experiment geglückt! Das Medium Film und Theater getrennt, einzeln erleben - ein alter Hut. Film und Theaterspiel aber vereinen - auf einer Bühne - am selben Abend. Das ist neu!

So hielten die Vorsitzende der Wieland-Stiftung Yvonne Häfner und unser Regisseur "Vetter" Schmid eine kurze Rede, dann wurde die erste Szene "Der Streit um des Esels Schatten" durch unser Theater gespielt. Es folgte nach einer kurzen Einführung durch Adrian Kutter der erste Teil des DDR-Films "Der Streit um des Esels Schatten". Einer der letzten DDR-Filme überhaupt, der 1989 von Walter Beck gedreht wurde und nach der Wende zu Unrecht fast in Vergessenheit geriet. In der Mitte des Films wurde er unterbrochen und die passende Szene durch TON-Abdera gespielt, dann der zweite Teil des Films und durch uns die Abschluss-Szene.

Ein Experiment, das jedoch keins bleiben muss. Vielleicht findet sich in Zukunft eine weitere Gelegenheit, verschiedene Kunstformen zu kombinieren. Es kann die Kulturlandschaft nur bereichern!

 

Esel_Flyer

 

 

24. Januar 2011

Der Schwarze Veri ist gespielt - jetzt geht es an die Proben für die Benefizveranstaltung "Des Esels Schatten", bei der sich Theater- und Filmszenen abwechseln. Karten für die Veranstaltung zu Gunsten der Christoph Martin Wieland-Stiftung am 04. Februar 2011 in der Stadthalle Biberach gibt es in der Stadthalle.

 

03. Dezember 2010

Durch Verzögerungen beim Kartendruck können die Karten nicht wie ursprünglich angekündigt ab 01. Dezember verkauft werden. Wir hoffen, daß sie ab Mitte des Monats endlich verfügbar sind und bitten dies zu entschuldigen!

 

18. November 2010

Nach der gelungenen Premiere und einem ausverkauften zweiten Spielwochenende Ende November gibt es nun Termine für Sondervorstellungen in Füramoos und Schemmerhofen. Karten gibt es AB 15. DEZEMBER im Bastelladen Meister Fritz in Biberach. Siehe Termine.

 

15. November 2010

Das Premieren-Wochenende ist vorbei! Nach drei ausverkauften Vorstellungen in Füramoos können wir mehr als zufrieden sein! Bilder werden demnächst online gestellt, einige der Generalprobe letzten Donnerstag sind es schon (siehe "Bilder").

 

 

09. November 2010

T. O. N. Abdera in der Presse: Schwäbische Zeitung www.szon.de

Neues Stück zeigt den „echten“ Schwarz Veri

(Biberach/Füramoos/gem) Eine rabenschwarze Geschichte über den Schwarzen Veri spielt die Gruppe „T. O. N. Abdera“, früher „Theater ohne Namen“ ab Freitag im Gasthof „Rössle“ in Füramoos. Verfasst hat das Stück der Leiter der Theatergruppe, Dr. Peter Schmid aus Biberach.

„Schwarzer Veri“ heißt das rund zweistündige Stück, das von 25 Darstellern gespielt und von der Biberacher Folk-Rock-Gruppe „MundArt“ begleitet wird. Es wird allerdings einen anderen Schwarz Veri zeigen als den, den die meisten Biberacher vom Schützenfest kennen. „An Schützen ist er ja so eine Art Maskottchen und dadurch ein Stück weit zur Legende geworden“, sagt Schmid.

Sein Stück setzt viel näher an der tatsächlichen Biografie des Räuber-Anführers an, den 1819 der Blitz im Siechenturm in Biberach erschlug. Schmid hat dafür umfangreiche Recherchen im Ludwigsburger Staatsarchiv angestellt und alte Kriminalakten gewälzt. „Ich habe für das Stück einen sozialkritischen Ansatz gewählt, der der Frage nachgeht, wie es so weit kommen konnte, dass der Schwarz Veri und seine Begleiter zu Räubern wurden“, sagt der Autor. „Eigentlich gehört die Gesellschaft dafür an den Pranger.“ Diese wird im Stück symbolisiert durch Raben, deshalb auch der Untertitel „Eine rabenschwarze Geschichte“.

Zunächst wird auf der „Stammbühne“ der Theatergruppe, im „Rössle“ in Füramoos, gespielt. Geplant ist das Stück aber als Tourneetheater. Ob es allerdings auch eine Aufführung in Biberach geben wird, lässt Schmid offen: „Es ist sehr schwer, das Komödienhaus zu bekommen.“

 

 

02. November 2010

Endlich Online! Nach Monaten harter Arbeit wurde die Seite heute abend online gestellt. Mögliche anfängliche Startschwierigkeiten (zum Beispiel verwackelte Bilder) bitten wir zu entschuldigen. Dies wird behoben werden!

 

 

26. Oktober 2010

Bald ist Premiere: Das aktuelle Stück "Der Schwarze Veri" wird fleissig geprobt. Karten gibts im "Bastelladen Meister Fritz", Biberach (siehe "Termine")

 

 

11. September 2010

Die gestrige Aufführung von "Dafnidion" im Rahmen des "Kultur Parcours" im Wieland-Park war ein voller Erfolg